Start | Über uns | Kontakt | Impressum

 

 

Für Gemeinschaftsbildung, Gemeinwesenarbeit, Sozialarbeit, Jugendarbeit, Therapie, Theaterpädagogik

Koteba Community Art

Angelehnt an Koteba, eine Urform des traditionellen afrikanischen Mitmach- und Erzähltheaters, bietet Koteba Community Art einen klar strukturierten Rahmen für Selbstausdruck, Kräftemessen, Gemeinschaftserleben u.v.m.

Die Teilnehmer/innen werden zu einem Ensemble und verleihen sozialen Prozessen eine künstlerische Form. Die folgenden Fähigkeiten werden trainiert und gestärkt:

  • in lebendigen Kontakt im Hier und Jetzt zu sein
  • offen, spontan und kooperativ auf andere zuzugehen
  • humorvoll, provokativ, originell und spielerisch dialogfähig zu werden
  • Gegensätze und Ambivalenzen anzuerkennen und fähig werden, diese in schöpferische Kraft zu verwandeln
  • eigene Schwächen, Angewohnheiten und Blockierungen annehmen und aushalten zu können
  • Krisen körperlich aktiv und mit humorvoller Haltung zu meistern
  • gruppendynamische Mechanismen erkennen und als Potenzial sinnvoll gestalten können
  • persönliches  Emotionsmanagement: innere Dynamiken erkennen, humorvolle Distanz und Gelassenheit entwickeln
  • Geduld
  • hingabe- und handlungsfähig werden
  • Spielregeln von authentischer und lebendiger Kommunikation fair und mit Respekt anwenden – gerade auch im komischen Kontext
  • ein Ziel intuitiv, vital und entspannt zu erreichen
  • die Bereitschaft, mentale Barrieren zu überschreiten und überraschende Wirkungen zuzulassen


Koteba Community Art bietet Gelegenheit zum Erleben eigener, bislang nicht bewusster Kraftquellen.

Es ist ein Spiel, das alle gleichermaßen ermutigt, Konflikte offen auszudrücken, das menschlichen Schwächen mit Humor begegnet und zu einem Gefühl von Verbundenheit führt.

Koteba wirkt integrierend im besten Sinne, sowohl auf der innerpersönlichen als auf der Gruppenebene.

 

Das sagen Teilnehmer:

Koteba bringt Menschen zusammen, macht Spass, entspannt und wirkt trotzdem anregend und dynamisierend!

Ich habe gespürt, was Menschsein ausmacht, dass wir alle ein Teil der Natur und miteinander verbunden sind.

Auch Monate später fallen mir die grotesken Situationen ein, die ich damals beim Koteba erlebt habe, und ich muss schmunzeln. Es stimmt mich milder mit mir selber und ich nehme nicht alles so bierernst.


Auf Wunsch kann es im Anschluss an das Training eine Aufführung geben.

 

 

nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

inConTact
Angelika Wehr-Koita
Teutoburger Straße 17
50678 Köln
Telefon 0221.9235-686
Fax 0221.9235-758

www.in-con-tact.de
info@in-con-tact.de